Gästebuch!
Einträge: 50    |    Aufrufe: 6274

« Homepage    |    Eintragen »



 
Sergeant Würzner 1.Compagnie zu Chemnitz schrieb am 24.10.2013 - 01:31 Uhr

Hallo noch mal Uwe Würzner...Wenn ich mir hier in diesem Forum so die Kritiken durchlese muß ich mal sagen, klar hat jeder seine Meinung. Aaaber ihr lieben Leute mit dem Genörgel...macht so was wie die Zerlings erst mal selber ! Und für alle Probleme die es gegeben hat wird jetzt gehackt. Macht es selber besser wenn ihr könnt. Und glaubt mir ihr würdet verzweifeln...


HomepageE-Mail

Sergeant Würzner 1.Compagnie zu Chemnitz schrieb am 24.10.2013 - 01:19 Uhr

Liebe Liebertwolkwitzer, auch wir wollen euch ein großes Lob für eine wirklich gelungene Veranstaltung aussprechen. Die Darstellungen vom Leben um 1813 waren toll. Unserer Tochter (knapp 3 Jahre) haben es vor allem die vielen im Dorf spielenden Kinder angetan. Wir singen jetzt mehrmals täglich "Ting, Tang, Tellerlein ... erster Stein, zweiter Stein ..." (Text haben wir nach dem Besuch im Dorf gegoogelt) und werden das Spiel wohl auch bald unseren Freunden beibringen damit wir es richtig spielen können. Daran sieht man dass Kinder auch in der heutigen Zeit durchaus noch mit einfachen Spielen zu begeistern sind. Die Kinder im Dorf schienen auch richtig Spass zu haben. Und auch sonst gab es jede Menge zu erleben: Holzpantoffeln selber anprobieren, Springseil selber drehen, Steckenpferd bemalen, Strohkränze basteln, Laternen bauen, Reiten, Puppentheater ... der Waschfrau zusehen, Fingerstricken, gespannt beim Spinnen verharren ... Wer sich da gelangweilt hat ... selber Schuld. Das Essen war auch echt lecker.
Der Logistik müssen aber auch wir eine kleine Rüge erteilen. Es gab kaum Ausschilderungen zu Eingang oder Parkplätzen. Das Fehlen einer Anreisebeschreibung war uns bereits im Internet aufgefallen. Für Ortsunkundige eine kleine Katastrophe. (Aus Gesprächen vor Ort ging allerdings hervor das der Verein mit der "Strassenlogistik" von Seiten der Stadt ziemlich im Stich gelassen wurde und die Kosten für Strassensperrungen etc. selbst tragen muss.)
Zum Glück waren wir schon am Freitag Vormittag da, so dass wir einen Parkplatz gefunden haben und auch nicht am Eingang anstehen mussten. Wir konnten das Dorf bis zum Abend so richtig genießen!!!!!!!!! Freunde denen wir die Veranstaltung wärmstens empfohlen haben erlebten am Samstag jedoch die vollkommene Überfüllung.
Wir freuen uns trotz alledem schon jetzt auf einen Besuch zum Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.
Weiter so!!!!!


HomepageE-Mail

Familie schrieb am 22.10.2013 - 13:08 Uhr

Liebe Liebertwolkwitzer, auch wir wollen euch ein großes Lob für eine wirklich gelungene Veranstaltung aussprechen. Die Darstellungen vom Leben um 1813 waren toll. Unserer Tochter (knapp 3 Jahre) haben es vor allem die vielen im Dorf spielenden Kinder angetan. Wir singen jetzt mehrmals täglich "Ting, Tang, Tellerlein ... erster Stein, zweiter Stein ..." (Text haben wir nach dem Besuch im Dorf gegoogelt) und werden das Spiel wohl auch bald unseren Freunden beibringen damit wir es richtig spielen können. Daran sieht man dass Kinder auch in der heutigen Zeit durchaus noch mit einfachen Spielen zu begeistern sind. Die Kinder im Dorf schienen auch richtig Spass zu haben. Und auch sonst gab es jede Menge zu erleben: Holzpantoffeln selber anprobieren, Springseil selber drehen, Steckenpferd bemalen, Strohkränze basteln, Laternen bauen, Reiten, Puppentheater ... der Waschfrau zusehen, Fingerstricken, gespannt beim Spinnen verharren ... Wer sich da gelangweilt hat ... selber Schuld. Das Essen war auch echt lecker.
Der Logistik müssen aber auch wir eine kleine Rüge erteilen. Es gab kaum Ausschilderungen zu Eingang oder Parkplätzen. Das Fehlen einer Anreisebeschreibung war uns bereits im Internet aufgefallen. Für Ortsunkundige eine kleine Katastrophe. (Aus Gesprächen vor Ort ging allerdings hervor das der Verein mit der "Strassenlogistik" von Seiten der Stadt ziemlich im Stich gelassen wurde und die Kosten für Strassensperrungen etc. selbst tragen muss.)
Zum Glück waren wir schon am Freitag Vormittag da, so dass wir einen Parkplatz gefunden haben und auch nicht am Eingang anstehen mussten. Wir konnten das Dorf bis zum Abend so richtig genießen!!!!!!!!! Freunde denen wir die Veranstaltung wärmstens empfohlen haben erlebten am Samstag jedoch die vollkommene Überfüllung.
Wir freuen uns trotz alledem schon jetzt auf einen Besuch zum Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt.
Weiter so!!!!!


E-Mail

Anke Schaffrath schrieb am 22.10.2013 - 09:21 Uhr

Sehr geehrte Veranstalter des großartigen Ereignisses Liebertwolkwitz- ein Dorf um 1813. Ersteinmal möchte ich Ihnen herzlich zu der absolut gelungenen Jubiläumsveranstaltung gratulieren. Ich selbst wohne in Liebertwolkwitz und konnte in der vergangenen Woche die tollr Atmosphäre von Mittwoch bis Freitag und Sonntag genießen und habe mich selbst in passender Bekleidung unters Volk gemischt. Ich selbst weiß aus eigener beruflicher Erfahrung, wie groß die Herausforderung ist, eine solche Veranstaltung zu organiseren und durchzuführen. Diese Veranstaltung steht und fällt auch mit dem Wetter- und das hat in diesem Jahr ja wieder mitgespielt. Dem geschuldet war sicher auch, dass Wolks am Samstag so derartig vom Besucherstrom überrollt wurde. Dass dann der ein oder andere Besucher meckert, weil er überall anstehen muss, dass können Sie hoffentlich verschmerzen. Ein Bierwagen passt nun mal nicht in ein Dorf um 1813. Wenn das Wetter schlecht gewesen wäre und man wäre auf diesen Ansturm vorbereitet gewesen- mit noch mehr Aufwand und noch mehr Kosten, wäre wahrscheinlich ein Minusgeschäft zu erwarten gewesen. Natürlich ist es Schade, wenn Sie als Veranstalter durch diesen Andrang nicht mehr ganz die Atmosphäre am Samstag halten konnten, wie sie von Mittwoch - Freitag und am Sonntag herrschte. Trotzdem- es war toll und es ist Schade, dass es schon vorbei ist. Wir würden uns freuen, wenn es auch 2014 wieder heißt- Liebertwolkwitz- ein Dorf um 1813. Eine kleine Kritik muss ich dennoch an dieser Stelle anbringen- bzgl. auf die Veranstaltung Wachtfeuer. Wir haben damit gerechnet, dass Karten nur bis Freitag - also limitiert verkauft wurden. So haben wir uns am Samstag Zeit gelassen und wurden bitter enttäuscht, als wir gg. 17 Uhr auf der Kuhweide ankamen und keinerlei Sicht auf das Geschehen möglich war. Wir waren 8 Erwachsene und 2 Kinder. Wir haben 80 ¤ für ein "Hörspiel" teuer bezahlt. Da sollte- sofern es wieder geplant ist, eine andere Lösung gefunden werden- z.B. limitierte Kartenanzahl, mehr Tribühnenplätze oder Leinwand- dann mit sicherlich höherem Preis, den Interessierte sicher auch gerne zahlen würden. Dies als kleine Anmerkung am Rande einer wirklich großartigen Veranstaltung!

Herzlichst
Ihre A. Schaffrath


E-Mail

Besucherin schrieb am 21.10.2013 - 21:22 Uhr

Liebes Veranstalterteam und alle \"Wolkser\" Ihr könnt stolz auf Euern Ort sein. Die Kulisse und die Veranstaltungen waren ganz prima. Es begeistert mich, wie gut ein gesamter Ort eine solche Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. Hochachtung. Schade, dass es immer wieder \"Meckerer\" gibt die die gewiss großen Mühen so gar nicht würdigen können /wollen.
Macht weiter so!!


E-Mail

wolkserin schrieb am 21.10.2013 - 17:33 Uhr

Es war rund um den Markt gut organisiert, aber davor Katastrophe. Hinweise auf Parkplätze fehlten, es gab auch keine Parkplätze. Für mich auch unflexibel beim Kartenverkauf. Bereits vor dem Mittag lange Schlangen, wurde am Nachmittag nicht besser, da auch kein Vorverkauf.
Es war ein schönes Fest, aber Wolks wurde überrannt und darauf waren die Organisatoren nicht vorbereitet. Es kann nur besser werden.


E-Mail

Besucher schrieb am 21.10.2013 - 16:49 Uhr

Uns hat es sehr viel Spaß gemacht am Wochenende in Liebertwolkwitz. OK, die Warteschlangen waren lang. Aber daran konnte man erkennen dass hier etwas besonderes passiert. Schilder fehlten .. aber man kann auch mal den Mund aufmachen und Leute fragen!
Die erste Stunde der Wachtfeuervorführung hat sich etwas in die Länge gezogen. Aber dafür dass es ohne Proben gespielt wurde war das natürlich zu verschmerzen! Ansonsten war ich begeistert .. das Biwak .. der Markt .. die Leute .. herrlich!! Danke dafür! Irgendwie bin ich froh in Wolks aufgewachsen zu sein .. das Dorf hat sich gemacht Smilie !!


E-Mail

Sattlermeister Bothe schrieb am 21.10.2013 - 12:32 Uhr

Liebe hier sich Eintragende,

erstmal:bitte nicht Marrkleeberg/Wachau mit Liebertwolkwitz verwechseln!!!!
Unsere Organisatoren haben NICHTS mit der Gefechtsdarstellung in der Weinteichsenke zu tun gehabt!

@ "Anwohner Teichmanstraße": Wie wäre es gewesen, entweder vor 10 Uhr, oder nach 18 Uhr einkaufen zu gehen??? Da wurde nämlich nicht kassiert! Freundliche Grüße vom Anwohner Leibnitzstraße.

Uns hat es als Darsteller wieder großen Spaß gemacht!!!


HomepageE-Mail

Dr. Satori schrieb am 21.10.2013 - 08:42 Uhr

Hier einige interessante Artikel und Bilder in Sachen Völkerschlacht, Reenactment und Völkerschlachtdenkmal:

http://www.giftspritzer.info/reenactment-voelkerschlacht-leipzig-denkmal-blutwoche/

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.529127693838209.1073741882.287358698015111&type=1

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.529158513835127.1073741883.287358698015111&type=1

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.529169670500678.1073741884.287358698015111&type=1


HomepageE-Mail

Detlef Plaisier schrieb am 21.10.2013 - 08:36 Uhr

Vielen Dank für eine super Veranstaltung! Ich habe viele Fotos gemacht undbin sicher, so mancher Liebertwolkwitzer erkennt sich wieder - einfach mal reinschauen:

http://leipzigdiscovery.com/2013/10/20/fotostrecke-ich-war-volkerschlacht-impressionen-von-der-jubilaums-und-gedenkwoche-leipzig-oktober-2013/


HomepageE-Mail

 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!